Donnerstag, 16. Januar 2020

Optimale Beweglichkeit



Für ein gesundes und aktives Beweglichkeitstraining ist zunächst wichtig zu wissen und anzuerkennen, dass die optimale Beweglichkeit als Zielsetzung und Ergebnis entscheidend ist und nicht die maximale Beweglichkeit. 
 
Ist die optimale Beweglichkeit vorhanden werden 

a) Leistungseinschränkungen reduziert und 

b) das Verletzungsrisiko minimiert.

Die optimale Beweglichkeit bezieht sich immer auf:

-  die spezifischen Anforderungen (zum Beispiel des ausgeübten Sports) und

-  die aktuelle und momentane Beweglichkeit des Trainierenden.

Short and simple: Optimale Beweglichkeit vor maximaler Beweglichkeit.



--------







JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
  ------------- 

Keine Kommentare:

Kommentar posten