Freitag, 17. Januar 2020

Erfolgreiches Mobility-Training

Grundlegend wichtig ist immer, das die Trainingsinhalte und Übungen korrekt ausgeführt werden. 

Wichtig ist auch die Regelmäßigkeit: zum Beispiel an jedem ungeraden Tag die Übungen 1-3 und an jedem geraden Tag die Übungen 4 – 6. 
 
Erst anschließend ist es wichtig zu klären, wie lange die jeweilige Übung ausgeführt oder gehalten werden soll. Erst dann stellt sich die Frage nach der Wiederholungszahl.

Wichtig ist also die Umsetzung und die Alltagspraktikabilität. 

Es macht wenig Sinn einem Athleten, dem Dehnen kein Spaß macht absurde Verrenkungsübungen vorzuschreiben. 

Sinnvoll ist es die Dehnungsübungen so zu integrieren, dass sie nur einen kleinen Mehraufwand darstellen, aber auf jeden Fall gemacht werden - da sie  erfolgreich sind. 

Short and simple:  Dehnen und Mobility-Trainng ist dann erfolgreich, wenn der Athlet mit relativ kleinem Mehraufwand sportliche Verbesserungen erreicht.


--------






JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
  ------------- 

Keine Kommentare:

Kommentar posten